Veranstaltungen

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Zu Monat
WORTLAUT Der Zauberfaden: Roman über die Kunstseidenindustrie in Wuppertal - Bandfabrik

WORTLAUT
Der Zauberfaden: Roman über die Kunstseidenindustrie in Wuppertal

Szenische Lesung aus dem gleichnamigen Roman von Kasimir Edschmid mit Ulrike Volkers, Caroline Keufen, Olaf Reitz.

Edschmids Buch „Der Zauberfaden – Roman einer Industrie“ erschien in einer ersten Version im Jahr 1949, zwei Jahre später in einer stark gekürzten Fassung.
Bereits 1937 hatte der Wuppertaler Textilunternehmer Kurt Frowein, ein Freund und Förderer Kasimir Edschmids, das Projekt eines Romans über die Kunstseidenindustrie in Wuppertal angeregt. Seine für 1942 geplante Veröffentlichung scheiterte an der Verweigerung des nötigen Papiers.

„Der Zauberfaden“ erzählt auf wunderbar lebendige und spannende Weise die Geschichte dieser neuen, international erfolgreichen Industrie und ihren Weg von einer ehemaligen Türkisch-Rot-Färberei an der Wupper zum großen Kunstseidenwerk, das um Weltmärkte und Selbständigkeit kämpft, verknüpft mit der Geschichte einer Liebe und fesselnd geschilderten Familienschicksalen.

Die Geschichte ist eine Fiktion, doch lassen sich sehr viele Parallelen zur Wirklichkeit der Kunstseidenproduktion in Wuppertal finden: die Purpurwerke im Roman sind eindeutig an die Firma Bemberg - heute Membrana/ 3M - angelehnt.
Die szenische Lesung vermittelt unterhaltsam die emotionale Vitalität der Dialoge und Auseinandersetzungen, die sehr filmische Akzentuierung der Ereignisse und nicht zuletzt ein spannendes Kapitel Wuppertaler Industriegeschichte.

Der Erzähler, Essayist, Reiseschriftsteller und Journalist Kasimir Edschmid (1890 bis 1966) war jahrzehntelang eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des deutschen literarischen Lebens und galt als einer der Wegbereiter des Expressionismus in Deutschland. Mit der Machtergreifung Hitlers wurden viele seiner Werke verboten, der Autor selbst bekam Redeverbot und zeitweise Schreibverbot. 1949 wurde er als Generalsekretär des deutschen P.E.N.-Zentrums berufen, 1960 zu dessen Vize- und schließlich zu dessen Ehrenpräsident ernannt. Auch war er Ehrenpräsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt.

Die Lesung findet mit Unterstützung der Stadt Wuppertal und in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk statt.
Idee &Konzept: Ulrike Volkers & Caroline Keufen.

Eintritt: | AK 11,-, erm. 8,- / VVK 8,-

Ort Bandfabrik, Schwelmer Str. 133, 42389 Wuppertal
Fotos: Veranstalter

Achtung NEU: Tickets online kaufen & sofort ausdrucken auf www.bandfabrik-wuppertal.de
Außerdem erhalten Sie unsere Tickets in Wuppertal bei
Ticket-Zentrale · Volksbühne · Wuppertal Touristik · Café Ada · LCB · Musikhaus Landsiedel-Becker Reiseoase Langerfeld · Ronsdorfer Bücherstube · Cronenberger Anzeiger · Buchhandl. Jürgensen

Restkarten an der Abendkasse. Keine Kartenreservierung
Alle Preise zuzügl. Vorverkaufsgebühren
Tel. 0202 69851933

Copyright 2017. All Rights Reserved.