Langerfeld heute
     

Langerfeld ist heute ein Stadtteil von Wuppertal. Seit 1975 bildet Langerfeld zusammen mit den kleineren Ortsteilen Beyenburg, Laaken und Eschensiepen den Stadtbezirk "Langerfeld-Beyenburg". Dieser Stadtbezirk zählt heute ca. 26.000 Einwohner. Davon entfallen allein auf Langerfeld 20.700 Einwohner.

Mittelpunkt Langerfelds ist und war seit eh und je der Marktplatz. Hier laufen die Straßen aus allen Himmelsrichtungen zusammen. Verkehrsmäßig liegt Langerfeld an der Autobahn A 1 Bremen-Köln mit der Abfahrt "Wuppertal-Langerfeld". Durch Langerfeld führt die Bergisch-Märkische Eisenbahnlinie Köln-Hagen ohne Haltepunkt. Ferner als Nahverkehrsmittel die S-Bahn Mönchengladbach-Düsseldorf-Wuppertal-Hagen mit einem Haltepunkt an der Kohlenstraße in Langerfeld (Montags-Freitags alle 20/40 Minuten, Samstags/Sonntags alle 30 Minuten). Sieben Buslinien (602, 604, 606, 608, 616, 618 und 626) komplettieren den Nahverkehr in Langerfeld.

Langerfeld verfügt über vielschichtige Industrie-, Gewerbe-, Groß- und Einzelhandelsunternehmen sowie über diverse Speditionen. Ein Stadtbüro, zwei Banken, verschiedene Arztpraxen, fünf Grundschulen, eine Hauptschule, eine Gesamtschule, zwei Kindertageseinrichtungen sowie einige Kindergärten sind in Langerfeld vorhanden. Kulturelle Einrichtungen sind die Stadtteilbibliothek, das Jugendzentrum Spitzenstraße und die Bandfabrik. An Freizeiteinrichtungen gibt es fünf Sport- und Turnhallen, ein Kletterzentrum, ein Hallenschwimmbad, drei Sportplätze, drei Jugendzentren und mehrere Kinderspielplätze. Ein großes Grün-, Naherholungs- und Wandergebiet mit einem Wildgehege befindet sich im Süden Langerfelds auf dem Hedtberg und dem Ehrenberg.

Josef Linkenbach / Werner Hahn

Copyright 2017. All Rights Reserved.